Seit Dezember 2017 neu in Dinkelsbühl: Der Fachmarkt bietet Speziallösungen im Baustoffbereich und richtet sich an anspruchsvolle Firmenkunden, aber auch Hobbyhandwerker. Eine umfangreiche Lagerhaltung bietet schnelle Lieferzeiten des Fachhandelssortiments ausschließlich in Profiqualität.

Festabend mit Partnern und Kunden

Festabend mit Partnern und Kunden

Mit einem Festabend wurde das neue Dinkelsbühler Baustoffzentrum (DBZ) am 1. Dezember 2017 eröffnet. Neben Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer sowie Landrat Dr. Jürgen Ludwig feierten wichtige Partner und Kunden den Start. Am darauffolgenden Wochenende schauten sich knapp 4.000 Besucher die neuen Ausstellungsräume im Fachmarkt sowie das große Lager an. Durch den Standortleiter Sebastian Ratschmeier und Maximilian Weiß wurde in Abstimmung mit dem Geschäftsführer des DBZ, Rudolf Blank, in rund neun Monaten das individuelle Konzept des entstandenen Baustoffhandels erarbeitet. Ausgerichtet ist das DBZ auf Speziallösungen im Baustoffbereich, um den anspruchsvollen Firmenkunden, aber auch den Hobbyhandwerker bestens zufriedenzustellen. Die Sortimentszusammenstellung für die einzelnen Bereiche Fachmarkt, Ausstellung und Lager war eine zeitliche, aber auch eine platztechnische Herausforderung. Mehr als 150 Lieferantengespräche waren nötig, um dem potenziellen Bedarf der künftigen Kunden gerecht zu werden.

Ein Teil der neuen Ausstellung

Ein Teil der neuen Ausstellung

Das DBZ bietet seinen Kunden auf ca. 12.000 m² alles rund um das Thema Baustoffe. In der ca. 400 m² großen Ausstellung werden Themen wie Bodenbeläge, Fliesen, Bauelemente und kreative Wandgestaltungen in wohnlicher Atmosphäre gezeigt. Im angrenzenden Fachmarkt mit ca. 600 m² finden sowohl Profis wie auch Heimwerker alles, was man auf der Baustelle benötigt. Von der Schraube über das passende Werkzeug bis hin zur hauseigenen Farbmischstation.

Das neue Innenlager

Das neue Innenlager

Das DBZ legt besonderen Wert darauf, dass die Fachhandelssortimente ausschließlich in Profiqualität angeboten werden. Hierzu war es ebenso von Anfang an ein Wunsch des DBZ-Teams, regionale Lieferanten bei der Sortimentszusammenstellung zu berücksichtigen, um letztlich verschiedene Gesichtspunkte aufzugreifen. Es ging hierbei darum, Transportwege kurz zu halten, Lieferzeiten zu verkürzen sowie selbstverständlich den Wirtschaftsraum durch die Zusammenarbeit zu stärken.

Die Standortleiter Sebastian Ratschmeier (li.) und Maximilian Weiß

Die Standortleiter Sebastian Ratschmeier (li.) und Maximilian Weiß

Eine umfangreiche Lagerhaltung gängiger Baustoffe hinsichtlich Rohbau und Innenausbau, aber auch im Tiefbaubereich macht es möglich, viele auch kurzfristige Bauvorhaben zu realisieren. Ziel ist es, essenzielle Produkte aus dem Baustoffbereich für Selbstabholer sofort verfügbar zu haben. Das DBZ hat ferner den Anspruch, Produkte, die nicht lagernd geführt werden können, binnen kürzester Zeit kommissionsgenau zu beschaffen. Auf dem Außengelände der DBZ befinden sich neun Schüttgüterboxen für verschiedene Materialien wie z.B. Sand, Kies und Rindenmulch. Für das kommende Frühjahr hat sich das Baustoffzentrum eine sogenannte Betontankstelle für Kleinmengen ab 0,25 m³ bis 2,0 m³ Beton aufstellen lassen. Hier kann, sobald es die Witterung zulässt, für kleinere Fundamente, Befestigungen oder ähnliches Frischbeton gezapft werden. Da gerade im Baubereich Materialien oftmals kurzfristig benötigt werden, aber auch vielmals die Zeit zur Abholung oder die Transportmöglichkeit fehlt, beliefert das DBZ seine Kunden auch. Dementsprechend wurde explizit hierfür sowohl ein Kran-LKW für große Materialmengen, als auch ein Transporter für kleinere Aufträge beschafft.

Die Betontankstelle für Kleinmengen

Die Betontankstelle für Kleinmengen

Zurzeit laufen intensive Planungen zur Gestaltung eines Garten- und Landschaftsparks mit ca. 1.500 m2 Fläche. Hierfür stehen ca. 40 Lieferantengespräche auf der Agenda des DBZ, um eine ansprechende Ausstellungsfläche mit vielen Highlights rund um das Thema Gartengestaltung zu erarbeiten. In dem entstehenden GaLa-Park wird das DBZ-Sortimente wie Pflaster- und Terrassenbeläge, Sichtschutz, Mauern und Zäune, aber auch Themendarstellungen zu sehen sein. Er ist Ideengeber für die Kunden. Den zukünftigen GaLa-Park möchte das DBZ strategisch ebenso wie in seinen anderen Sortimentsbereichen dazu nutzen, um als Partnerbetrieb ein Netzwerk zwischen Profi-, Privatkunden und dem Baustoffzentrum aufzubauen. Das Unternehmen hat 18 Beschäftige in Lager, Verkauf und Administration. Das DBZ legt ferner Wert auf Themen wie Aus- und Weiterbildung. Daher entschied sich die Leitung des Unternehmens dazu, von Anfang an Ausbildungsplätze im Betrieb zu schaffen. Zwei Azubis gehören daher im Bereich Lagerlogistik sowie Büromanagement zum Team des DBZ.

NETZWERKKONTAKT
Logo_DBZSebastian Ratschmeier und Maximilian Weiß (Standortleitung)
DBZ Dinkelsbühler Baustoffzentrum GmbH
Wassertrüdinger Straße 63 | 91550 Dinkelsbühl
Telefon 09851 / 58 97 90 – 0 | Fax 09851 / 58 97 90 – 90
info@dkb-bz.de | www.dkb-bz.de

Bildnachweis: DBZ Dinkelsbühler Baustoffzentrum GmbH