Febrü eröffnet Kompetenz Center Süd in Neuendettelsau – Impulse für Fachhandel. Nach sechs Monaten Bauzeit eröffnet der Herforder Büromöbelproduzent Febrü ein neues Kompetenz Center in Neuendettelsau. Das Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen ist sehr stark im süddeutschen Raum – mit der neuen Niederlassung soll der wichtigste Markt besser bedient werden.

Auf rund 400 m² ist eine moderne Ausstellungsfläche mit Schulungsbereich entstanden. Damit wird nach sechs Jahren der deutlich kleinere Standort für die süddeutsche Niederlassung in Ansbach aufgegeben. Mit dem neuen Kompetenz Center soll die Marktpräsenz gesteigert werden. Acht eigene Innenarchitekten entwickeln die Arbeitswelten von morgen. Native Themen beherrschen dabei das Design. Bedruckbare Wände und verschiedene Accessoires zeigen Motive aus der Natur. „Einrichtung als Arbeitgeberstatement“ nennt der geschäftsführende Gesellschafter Christian Stammschroer dieses Konzept. Statt eintöniger, grauer Büros sind gemütliche Open-Space-Landschaften, kuschelige Denkerzonen und inspirierende Chillout-Bereiche gefragt, mit denen sich die Produktivität am Arbeitsplatz steigern lässt – zumindest dann, wenn Unternehmen qualifizierte und engagierte Mitarbeiter gewinnen und halten wollen.

Das Unternehmen mit 170 Mitarbeitern hat einen Jahresumsatz von 25 Millionen Euro – Tendenz steigend. In den 1930er Jahren wurde es von Felix Brünger gegründet.
www.februe.de

Im Bild: Rainer Scherer (Gebietsvertriebsleiter), Udo Donges und Christian Stammschroer (beide geschäftsführende Gesellschafter), sowie Johanna Stücker und Innenarchitektin Andrea Hauck (v.l.)