Die Freilufttheater der Region bringen wieder Klassiker auf die Bühne – Auch in diesem Jahr bieten die Bühnen in der Region wieder ein spektakuläres Sommerprogramm. Längst haben sie sich überregional einen guten Ruf erarbeitet und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Zum 60. Geburtstag des Landestheaters Dinkelsbühl folgt der Spielplan der bewährten Maxime „Unterhaltung mit Tiefgang“. Berlin der 20er Jahre: Fünf Sänger und ein Pianist schließen sich zusammen, um ihren einzigartigen Musikstil zu entwickeln. Als sie sich an die Öffentlichkeit wagen, gelingt es ihnen, das ganze Land zu verzaubern. Mit dem Aufstieg des Nationalsozialismus beginnt der Zerfall der Gruppe, gelten doch nur drei der sechs Musiker als „Arier“. Die Faszination für die Comedian Harmonists ist nach wie vor ungebrochen, ihr Schicksal Grundlage für Theaterstücke, und mit dem preisgekrönten Film Comedian Harmonists setzte Joseph Vilsmaier der Gruppe einst ein Denkmal. Als weitere Stücke gibt es die deutsche Erstaufführung Here we are! The Andrews Sisters und den Musical-Klassiker Der kleine Horrorladen.

Die Feuchtwanger Kreuzgangspiele bringen den Shakespeare-Klassiker Romeo und Julia auf die Bühne. Die Kinder zweier verfeindeter Familien dürfen nicht zusammen kommen, doch am Ende siegt die Liebe – zu einem hohen Preis. Außerdem gibt es mit Arsen und Spitzenhäubchen einen Klassiker des schwarzen Humors. Gleich drei Stücke für Kinder unterschiedlichen Alters werden in Feuchtwangen aufgeführt: Peter Pan, die drei kleinen Schweinchen und Lenz. Die Freilichtspiele Schwäbisch Hall zeigen 2016 mit Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran das geglückte Miteinander verschiedener Religionen und Kulturen, außerdem die Räuber, die Tochter des Salzsieders, Jesus Christ Superstar, The Stairways to Heaven, Viel Lärm um Nichts, Tschick und den Kinderbuch-Klassiker Pippi Langstrumpf. Bei den 13. Altmühlseefestspielen in Muhr am See sind Für mich soll‘s rote Rosen regnen, Dinner für Spinner, Höchste Eisenbahn, Der kleine Prinz, die Dreigroschenoper und Shakespeares sämtlichen Werke zu sehen. Das Toppler Theater in Rothenburg bietet eine kriminale Saison mit Ein Sonntag zum Töten und Drei Morde, Küche, Bad. Das Bergwaldtheater in Weißenburg begeistert seine Besucher jeden Sommer mit seiner besonderen Atmosphäre inmitten von alten Bäumen. In diesem Jahr wird Der Brandner Kaspar und Räuber Hotzenplotz gezeigt. Ebenfalls eine außergewöhnliche Kulisse bietet das Freilandtheater im Freilichtmuseum Bad Windsheim. Mit 1848 – Kinder der Revolution kommt ein Stück deutscher Geschichte auf die Bühne, das trotz seines zeitlichen Abstands von über 150 Jahren Themen von großer Aktualität behandelt. Denn die Frage „Was ist deutsch?“ treibt uns im Jahr 2016 genauso um wie die Menschen in der Zeit der Märzrevolution und der Paulskirchenversammlung.

WEITERFÜHRENDE LINKS